Soweit nicht ungewöhnliches.

Nun lest das:

In Sweden ist es Tradition, dass der Bräutigam vor der Hochzeit von seinen Freunden entführt und irgendwo hingebracht wird. Das dauert normalerweise einen ganzen Tag und eine Nacht, nicht so wie bei uns, wo alles im voraus geplant wird, eine Stripperin engagiert und dann säuft bis zum umfallen.

Die Schweden machen das anders. Der Bräutigam hat keine Ahnung, bis er geholt wird. Vielleicht wird er irgendwie verrückt angezogen... und muß etwas dummes tun... und der Spaß beginnt!

Dieser spezielle Herr hier ist ein eingefleischter Segler. Als er entführt wird, wird ihm ein falscher Skipper-Bart angeklebt und er war Steuermann einer 20-Meter-Jacht für einen Tag.

Viel Bier und gutes Essen wurde konsumiert, aber nichts schlechtes passierte mit ihm, gar nichts!
Am Abend, als sie alle zurück waren, ging es in die Sauna.

Stellt euch das Entsetzen des Bräutigams vor, als er in die Sauna kam, wo seine nackten Freunde auf ihn warteten und er feststellte, dass sein bester Freund keine Schamhaare hatte...

auch nicht Freund zwei ...
oder drei ...
oder vier...

Nun schaut euch den falschen Bart nochmal an...